Ehrenbürgerfeier von Ursula Andress

Fotogalerie

Am 18. Mai 2006 (just und zufälligerweise am selben Tag ihrer 70. Geburtstagsfeier in Edinburgh/Schottland) hat der Grosse Gemeinderat die Motion N. Riesen (SP) erheblich erklärt und den Gemeinderat beauftragt, Frau Ursula Andress als Zeichen des Dankes und der Anerkennung für ihre Treue zur Heimat und ihre Leistungen in der Filmwelt das Ehrenbürgerrecht zu erteilen.

Ursula Andress ist nicht nur „Ursi National“. Sie ist in Ostermundigen geboren und aufgewachsen. Der ehemalige Gärtnereibetrieb ihrer Familie am Dennigkofenweg ist immer noch als „Gärtnerei Andress“ angeschrieben. Sie hat die Schule Bernstrasse besucht und Ostermundigen mit 16 Jahren über Paris in die Welt hinaus verlassen. Sie hat aber nach wie vor ihre Wurzeln hier. Ostermundigen ist ihre Heimat und sie kehrt alljährlich mehrere Mal nach Hause zurück.

In Hollywood wurde Ursula Andress zum Weltstar. Sie wirkte in über dreissig Filmen mit, spielte an der Seite anderer grossartiger Schauspieler wie Sir Laurence Olivier, Sir Christopher Lee, Peter O’Toole, Woody Allen, Peter Sellers, Dean Martin, Alain Delon oder Jean-Paul Belmondo und Marcello Mastroianni. Unvergessen ist vor allem ihre erste Filmrolle als Honey Ryder in „James Bond jagt Dr. No“. An der Seite von Sean Connery begründete Ursula Andress die Legende des Bond-Girls. Als dieses ist sie bis heute unvergessen und unerreicht.

Trotz Ihres Welterfolges hat Ursula Andress ihre Heimat Ostermundigen nie vergessen. Ganz im Gegenteil: in herzlicher Verbundenheit hat sie immer wieder von Ostermundigen gesprochen, den Namen unserer Gemeinde geehrt und einer Botschafterin gleich in die Welt getragen. „Ostermundigen ist wie ein Anker für mich“, sagt Ursula Andress. „Er verbindet mich mit Familie und Freunden. Hier finde ich Geborgenheit und Erholung.“

Als Zeichen des Dankes und der Anerkennung ehrte die Gemeinde Ostermundigen am 16. Dezember 2006 ihre weltberühmte Bürgerin und Schauspielerin Ursula Andress für Ihre Verdienste als weltweite Botschafterin der Gemeinde Ostermundigen und der Schweiz und übergab ihr die Urkunde zu der am 18. Mai 2006 erteilten Ehrenbürgerschaft.

Die Feier wurde in zwei Teile unterteilt, damit die Bevölkerung am Nachmittag auf dem Schulhausplatz Bernstrasse ebenfalls teilhaben konnte. Der Abendanlass unter der Moderation von Kurt Aeschbacher und die offizielle Übergabe der Ehrenbürgerurkunde fand im geschlossenen Kreis im Gasthof Bären statt.