Kultur

Die Gemeinde setzt sich für eine integrative, dialogfördernde, generationsübergreifende Kulturförderung ein. Sie ist bestrebt, wertvolles Bestehendes zu erhalten, das ortsgeschichtliche Bewusstsein zu stärken, Neues zu ermöglichen und die Vermittlung der künstlerischen Arbeit zu fördern. 
Mit der Förderung der örtlichen und regionalen Kultur will der Gemeinderat nicht nur eine allgemeine kulturpolitische Aufgabe erfüllen. Er misst vielmehr der Kultur auch eine wichtige sozial- und wirtschaftspolitische Bedeutung zu. Grundsätze

Das Kulturkonzept

legt die Rahmenbedingungen der Kulturförderung fest, definiert die Abgrenzung der öffentlichen Aufgaben zu privaten Initiativen, setzt Prioritäten, beschreibt die Aufgaben der Fachkommission Kultur, benennt Kulturförderungsinstrumente und Kulturförderungsmittel. Kulturkonzept

Streetfood-Festival vom 9. Juni 2018 in Ostermundigen

Auf dem Gelände der Schule Bernstrasse hat ein fröhliches, buntes Begegnungsfest stattgefunden. An 14 Ständen wurden Köstlichkeiten aus nah und fern angeboten. Auch an Unterhaltung mangelte es nicht. Die Besucher konnten nebst Essen und Trinken diverse Vorführungen (Musik, Tänze, Kampfsport) geniessen. Organisiert wurde das Festival durch die Kulturkommission.

Für Teilnehmer am Streetfood-Festival (Marktstände, Organisation, Unterhaltung): Bitte teilen Sie uns bis am 30. Juni 2018 Ihre Meinung zum Anlass mit. Danke fürs Ausfüllen des folgenden Formulars: 

Auswertung Streetfood-Festival 2018

Impressionen Streetfood-Festival

Festival-Besucher, Steelorchestra Pandolero
OK-Team: Stefan Krauchthaler, Hanni Studer, Emsale Selmani
Marktstände
Festgelände

Nützliches für Kulturschaffende, kulturelle Institutionen und Vereine

Konferenz der Vereinsvorstände
Unterlagen vom 7. September 2017. Die nächste Konferenz findet am 6. September 2018 statt.

Publikation von Anlässen, Förderbeiträge, Gemeindebeiträge und mehr

 

Vereine

 

Räume

  

Für weitere Fragen und Unterstützung wenden Sie sich bitte an unser Kultursekretariat, Mitteldorfstrasse 6, Postfach 101, 3072 Ostermundigen 1

Telefon +41 31 930 12 84      Telefax +41 31 930 12 86     E-Mail kultur(at)ostermundigen.ch

Kunst im öffentlichen Raum

Kulturgüterverzeichnis: Bilder   Kulturgüter   Archiv

Kulturpreise und -aufträge der Gemeinde

Verleihung des Kulturpreises 2017 an Jasmin, Laura und Tanja Rothen

Sie wurden geehrt für ihren engagierten Einsatz im Tanzunterricht im Hangar Ostermundigen. Was mit einer Stunde wöchentlich begann, entwickelte sich so erfolgreich weiter, dass mittlerweile von Montag bis Freitag rund 130 Schülerinnen und Schüler in zehn unterschiedlichen Alters- und Leistungsstufen unterrichtet werden. Zudem wird jedes Jahr die Weihnachtsshow inszeniert, bei welcher alle Tänzerinnen und Tänzer im Rahmen eines zuvor festgelegten, weihnachtlichen Mottos zeigen was sie gelernt haben.

Der RD6 Danceschool wird der 2. Kulturpreis der Gemeinde Ostermundigen in der Höhe von 3‘000 Franken verliehen. Henrik Schoop, Gemeinderat Bildung Kultur Sport gratulierte den Geschwistern Rothen zur Auszeichnung und übergab den Kulturpreis mit einem symbolischen Scheck.

Der Kulturpreis ist eine konkrete Umsetzung des neuen Kulturkonzeptes.

Mit der Verleihung eines dotierten Preises von Fr. 3000 sollen Personen oder Institutionen geehrt werden, die durch ihr Engagement massgeblich dazu beigetragen haben, das kulturelle Leben der Gemeinde zu bereichern.
Der erste Kulturpreis wurde 2016 an Stefanie Affolter, Stef's Kultur Bistro im Tell verliehen.

Im Jahr 2018 wird kein Kulturpreis vergeben.

Ehrungen im Rahmen der Freiwilligenarbeit

Personen, die sich für das Gemeinwohl engagieren, erhalten in der Regel keine öffentliche Anerkennung. Die Gemeinde Ostermundigen will daher Freiwilligenarbeit verstärkt sichtbar machen und anerkennen. Es kann jährlich eine Einzelperson (evtl. mehrere), die sich für das Gemeinwohl besonders engagiert hat (haben), speziell gewürdigt und geehrt werden. 

Ortsstube Bolligen

Heimatmuseum der Gemeinden Bolligen, Ittigen und Ostermundigen in der Pfrundscheune bei der Kirche Bolligen. Es besteht seit 1975 und beherbergt kulturhistorisch wertvolle Gegenstände aus der Landwirtschaft, dem Handwerk und der Wohnkultur. Eine reiche Fotodokumentation orientiert über den Wandel der Ortsbilder Bolligen, Ittigen und Ostermundigen.

Ortsstubenverwalter:

Antoni Meimetis, Hühnerbühlrain 41, 3065 Bolligen
Tel. 079 356 42 58

Informationen und Öffnungszeiten im Jahr 2018

Weitere Informationen finden Sie unter www.ortsstubebolligen.ch