Grobgut

Unter den Begriff «Grobgut» fallen brennbare Gegenstände aus Haushalt, Keller und Garage, die zu gross sind für einen 110-Liter-Kehrichtsack – sie messen maximal 2 m x 1 m x 0.60 m und wiegen höchstens 25 kg.

BEREITSTELLUNG
Abmessung max. 2 Meter Länge, 1 Meter Breite, 0.60 Meter Höhe
Gebühren mit Grobgutmarken:

Gegenstände bis max. 10 kg 1 Marke
Gegenstände bis max. 18 kg 2 Marken
Gegenstände bis max. 25 kg 3 Marken

Nachstehende Liste von Grobgütern und der entsprechenden Anzahl Grobgutmarken gilt als Richtlinie. Die Anzahl notwendiger Marken richtet sich nach dem Gewicht des Grobguts.

GEGENSTANDANZAHL GROBGUTMARKEN
Doppelbett, Bettrost von Doppelbett (zerlegt)3
Einzelbett, Bettrost von Einzelbett2
Einzelfauteuil2
Kiste, Koffer1
Matratze Doppelbett, gerollt3
Matratze Einzelbett 2
Nachttisch1
Schrank (zerlegt)2 pro Türabteil
Sofa (zerlegt)2 pro Sitzplatz
Skis pro paar1
Stuhl1
Teppiche gerollt, max 2m lang2
Tisch2


WICHTIG!
Nicht mehr gebrauchte Möbelstücke, Spielsachen oder Sportgeräte lassen sich verschenken oder finden möglicherweise am Bring- und Holtag, im Brockenhaus, an Börsen und Flohmärkten neue Liebhaberinnen und Liebhaber.

TIPP
Grobgut am Vorabend ab 19.00 Uhr bereitstellen, evtl. finden ausgediente Möbelstücke neue Besitzer. Die Gegenstände dürfen Fussgänger und Fahrzeuge nicht behindern. Die Grobgutmarken sind auf Bogen zu 5 Stück oder einzeln auf der Gemeindeverwaltung erhältlich. Keine Metallteile in die Grobgutsammlung geben. Dafür gibt es die Metallsammlung.

SAMMLUNG
2x pro Woche mit Hauskehricht (DI + FR).

Ausnahmen:

  • 10. April 2020
  • 22. Mai 2020
  • 25. Dezember 2020
Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.