Bild

Gesamtplanung Kindergärten


Aktuelles

Zurzeit wird mit dem Doppelkindergarten am Dennigkofenweg 197 der siebte von acht  Kindergartenneubauten in Betrieb genommen. Er ersetzt den alten Kindergarten aus dem Jahr 1979. Verfolgen sie den Baufortschritt mit der installierten Webcam - alle 10 Minuten wird ein Foto gemacht! Im Bau ist momentan der letzte Neubau, der Kindergarten an der Wiesenstrasse 24.

Ausgangslage

Der schlechte bauliche Zustand der bestehenden Kindergärten macht den Abbruch und Ersatzneubau für neun Kindergartenklassen an sieben Standorten, einen Neubau eines Doppelkindergartens am Standort Mitteldorfstrasse sowie die Sanierung der beiden bestehenden Kindergärten an der Alpenstrasse notwendig. Zu diesem Zweck hat der Grosse Gemeinderat (GGR) dem Stimmvolk am 12. Februar 2017 einen Rahmenkredit von CHF 11‘715‘000 unterbreitet. Dieser Kredit wurde mit grosser Mehrheit angenommen.

Am 29. Juni 2017 hat der GGR einen Nachkredit von CHF 1'480'000 für die Aufstockung des Kindergartenneubaus am Schiessplatzweg 34 mit einer Tagesschule genehmigt. Damit konnte dem stark zunehmenden Bedarf an Tagesschulplätzen rasch und auf einfache Art und Weise Rechnung getragen werden.

Aufgrund einer weiteren Zunahme der Anzahl Schülerinnen und Schüler hat der GGR zudem am 27. Juni 2019 einen Nachkredit von CHF 830’000 für die Aufstockung des geplanten Kinderartens am Rütiweg 138 mit einem zweiten Geschoss für einen zusätzlichen Kindergarten genehmigt.

Projekt

Durch die beauftragten Planer wurde in enger Zusammenarbeit mit der Abteilung Hochbau, der Abteilung Bildung Kultur Sport und der Schulleitung ein Grundrisstyp entwickelt, der an allen acht Standorten realisiert werden kann. Das Konzept basiert auf einem fast quadratischen Grundriss mit einer Geschossfläche von ca. 190 m2 und einem umlaufenden Aussenspieldeck. Das Erdgeschoss liegt knapp 60 cm über der Umgebung. Das Gebäude ist nicht unterkellert.

Das Modul kann sowohl als eingeschossiger Einzelkindergarten, als eingeschossiger Dop-pelkindergarten (Anordnung nebeneinander) oder als zweigeschossiger Doppelkindergarten (Anordnung übereinander) erstellt werden. Die neuen Kindergärten unterscheiden sich einzig in ihrer Eingliederung auf der jeweiligen Parzelle und der Gestaltung der Umgebungsanlagen. Der Grundriss, die Materialisierung und die Fassadengestaltung bleiben grundsätzlich immer gleich.

Hauptelement des Kindergartens ist der grosse, meist nach Süden ausgerichtete Hauptraum mit integrierter Küche. Im Gebäudezentrum liegen ein Putz- und Haustechnikraum sowie die beiden WC-Anlagen (Kinder & IV/Lehrer-WC). Auf der Rückseite befinden sich die Garderobe, das Lehrerbüro und der Materialraum sowie der Gruppenraum. Die Nettogeschossfläche des Einzelkindergartens beträgt insgesamt ca. 160 m2.

Das Gebäude ist als Modulbau aus vorgefertigten Holzelementen konzipiert, es erfüllt den Standard nach Minergie©-A-Eco und ist mit einer kontrollierten Lüftung ausgestattet. Es verfügt über eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach, damit wird mehr Strom erzeugt, als der Kindergarten selber benötigt. Die Wärmeerzeugung basiert auf einer Luft-Wasser-Wärmepumpe, die Verteilung erfolgt über eine Bodenheizung. Die Beleuchtung basiert auf LED-Lampen mit Tageslichtsteuerung. Dank der sehr guten Wärmedämmung und dem optimierten Gebäudevolumen können die Betriebskosten (Wärme, Strom) massiv reduziert werden.

StandardGrundriss Kindergarten

Grundriss Kindergarten

Übersichtsplan Kindergärten

Übersichtsplan Kindergärten Ostermundigen

Projektstand

Im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung wurde im Juli 2017 der Totalunternehmer-Auftrag zur Realisierung der acht Neubauten an die Firma HERZOG Bau- und Holzbau AG aus Stettlen erteilt. Für die Planung sind seitens des Totalunternehmers Marazzi + Paul Architekten AG, Bern/Zürich (Projektierung und Gestaltung) sowie Trachsel Zeltner Architekten AG, Thun (Ausführungsplanung und Bauleitung) zuständig.

Am Donnerstag, 29. März 2018 fand der Spatenstich für den Neubau des Doppelkindergartens an der Mitteldorfstrasse 12a in Ostermundigen statt. Dieser konnte im Januar 2019 bezogen werden. Siehe dazu die Seite mit den Detailinfos.

Mittlerweile sind fünf weitere Neubauten in Betrieb genommen worden:
- Doppelkindergarten mit Tagesschule am Schiessplatzweg 34 (Sommer 2019) Detailinfos
- Kindergarten Blankweg 37 (Sommer 2019) Detailinfos
- Kindergarten Nobsstrasse 19 - Unterdorf (Sommer 2020) Detailinfos
- Doppelkindergarten Rütiweg 138 (Sommer 2021) Detailinfos
- Kindergarten Untere Zollgasse 26 - Lindendorf (Sommer 2021) Detailinfos

Kurz vor der Fertigstelltung steht der Doppelkindergarten am Dennigkofenweg 197, er wird im August 2022 in Betrieb genommen. Siehe dazu die Seite mit den Detailinfos

Mit dem Bau des letzten Neubaus, dem Kindergarten Wiesenstrasse 24 (Hättenberg), wurde im Frühjahr 2022 begonnen, er befindet sich noch im Rohbau und soll im Januar 2023 in Betrieb genommen werden.  Detailinfos

Als Abschluss der Gesamtplanung steht 2024/2025 die Sanierung der beiden denkmalgeschützten Kindergärten an der Alpenstrasse 12/14 an. Detailinfos


Kontakt

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich bei der Gemeinde Ostermundigen, Abteilung Hochbau, informieren. 


Datenschutzhinweis

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen